Du bist nicht angemeldet.

McM

Schnuffihasipupsi

  • »McM« ist männlich
  • »McM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 472

Wohnort: Dortmund

Level: 35

Erfahrungspunkte: 770 689

Nächstes Level: 824 290

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 1. November 2013, 14:17

Regeln für Teammitglieder (RfT)

Diese Regeln gelten nur für Teammitglieder.

Zitat

Regeln für Teammitglieder


§1 Teammitglieder haben die Regeln in ihrem aktuellen Wortlaut zu akzeptieren und müssen sich voll und ganz für die Umsetzung dieser einsetzen. Ebenso haben sie diese Regeln aktiv zu leben, da sie den Server repräsentieren. Verstöße gegen Regeln werden zusätzlich zum normalen Strafmaß noch aufgrung Verstoßes gegen diese Regel zur Rechenschaft gezogen.

§2 Teammitglieder haben ihre Rechte ausschließlich dazu zu nutzen um den Server weiterzubringen oder ihn vor Bedrohungen zu schützen. Sollte ein Teammitglied seine Rechte unverantwortungsvoll oder kontrovers zu den Regeln einsetzem, ist mit einer Bestrafung zu rechnen. Items und Geld durch Rechte zu vergeben, ist verboten, sollte es sich nicht um ein Event o.ä. handeln.

§3 Teammitglieder haben alle User gleich zu behandeln. Ihre Entscheidung darf nur duch die Vorstrafen eines Nutzers beeinflusst werden, nicht aber durch den Rang des Betreffenden, Sympathien zu jenem oder duch Einflüsse des echten Lebens oder aussagen über dieses. Bei Verstoß ist mit der Bestrafung des Teammitgliedes zu rechnen, zudem noch mit der Strafergänzung oder Entschädigung des ungleich Behandelten.

§4 Teammitglieder haben jegliche Regelverstöße, von denen sie Wissen zu melden und/oder zu bestrafen. Fahrlässigkeit, Unterschlagung von Informationen oder gar Irreführung werden in ählichen Maßen wie die Straftat selbst bestraft.

§5 Teammitglieder haben die Plicht Usern zum Support zur Verfügung zu stehen. Ihnen ist es verboten User auf /ignore zu setzen und den Chat auszuschalten. Sie haben die Pflicht dem User volle Informationen zu geben, es sei denn, es verstößt gegen §6. Ausnahmen gibt es nur nach Genehmigung. Verstöße werden je nach Vorfällen geahndet.

§6 Jegliche Dokumente und deren Inhalte die nicht die Klassifizierung [Frei] haben, sind unter Verschluss zu halten. Sollte ein internes Dokument nicht über eine Klassifizierung verfügen, ist es wie ein Dokument mit der Stufe [Geheim] zu handhaben, bis anders entschieden worden ist. Strafen erfolgen verhältnismäßig mit der Geheimhaltungsstufe und dem Vorteil den man aus diesen Informationen ziehen kann.

§7 Teammitglieder haben sich gegenseitig zu respektieren und haben so produktiv wie möglich zusammen zu arbeiten. Interne Streitigkeiten sind so schnell und friedlich wie möglich beizulegen, da sie zu großen Teilen nur den Betrieb aufhalten.

§8 Die Ränge unterscheiden sich (rechtlich gesehen) nur an den unterschiedlichen Aufgabenbereichen. Dadurch besteht die Befehlsgewalt innerhalb des Teams nur in den jeweiligen Gruppierungen. Der Polizeichef über die Polizisten, der Minister über die Eventmanager, der Pressechef über die Journalisten. Die Regierung über die Chefs und Minister.



Bei Verstößen gilt die Eskalationsleiter nach oben:
  • Polizisten melden dem Polizeichef. Polizeichef verucht zu regeln, meldet ggf. der Regierung.
  • Journalisten dem Pressechef. Pressechef verucht zu regeln, meldet ggf. der Regierung.
  • Eventmanager dem Minister. Minister verucht zu regeln, meldet ggf. der Regierung.

Sollte auf der Leiter eine Auseinandersetzung stattfinden, so eskaliert diese auf die nächste Stufe (z.B. Eventmanger & Minister -> Regierung entscheidet).
Das höchste Ziel des Servers ist es, so vielen Leuten wie möglich Spaß zu machen. Das ist die wichtigste Motivation des Teams, und auch jeder Spieler kann mit Meldungen, Server-Ideen und eigenem Verhalten dazu beitragen.